Willkommen in der Welt von Klang & Seele!

Klang und Rhythmus sind das erste, was wir in diesem physischen Leben wahrnehmen – ist doch das Ohr das erste Sinnesorgan, das im Mutterleib ausgebildet ist und neben den Herztönen der Mutter, ihrem Atem und den Geräuschen ihrer Verdauungsorgane auch  Umgebungsgeräusche und Klänge wahrnimmt. Das Gehör hat direkten Zugang zum Unbewussten.

Klang spricht unser Urvertrauen unmittelbar an.

Er bringt uns in Ein-KLANG mit uns selbst und verbindet uns mit unserer SEELE.

Klangschalen

Wirkung von Klang auf unseren Körper

Aus der Physik ist bekannt, dass alles aus Schwingung besteht – Licht, Farben, Töne, jede Zelle des menschlichen Körpers. Ist der Mensch in Einklang mit sich und seiner Umwelt, schwingen seine Zellen harmonisch, was sich in Gesundheit und Wohlbefinden ausdrückt. Dahin gegen kann Disharmonie, welche als ein Ungleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele verstanden werden kann, zu Anspannung und Krankheit führen.
Treffen nun Klangschwingungen auf den Körper, verbreiten sich diese und bewirken eine Harmonisierung dessen, was aus dem Gleichgewicht geraten ist. Ähnlich wie die Wellen, die entstehen, wenn ein Stein ins Wasser eintaucht, breiten sich auch die Klangschwingungen im Körper aus (der zu fast 80% aus Wasser besteht). Jeder Bereich des Körpers kann so erreicht werden.

Dabei gelangen die Schwingungen auf mehreren Wegen in den Körper:
Zum einem über das Ohr – wir hören ihn. Hier bewirkt der Klang über das Gehör, dass wir in eine Tiefenentspannung gelangen können (dem sogenannten Alpha-Zustand). Besonders positiv beeinflusst wird dies durch den Einsatz von obertonreichen Klängen, wie z.B. die von Klangschalen, Gong und Monochord.  Das Wesen dieser Instrumente mit ihrem besonderem Klangspektrum trägt dazu bei, dass der Körper ganzheitlich loslassen und der Geist entspannen kann.

Wir nehmen die Klangschwingungen aber auch über die Haut (unser größtes Wahrnehmungsorgan) auf und wie ein sanftes Massieren können wir die durch die Schwingungen hervorgerufenen, angenehmen Vibrationen auf der Körperoberfläche spüren sowie deren Verbreitung und Wirkung im Körper wahrnehmen.

KlangbehandlungimWasser

Geschichte der Klangheilung

Erste Überlieferungen über den Einfluss und die Wirkung von Klang als Quelle für körperliches und seelisches Wohlbefinden finden bereits vor mehr als 4000 Jahren in den Veden (der ältesten heiligen Texte Indiens) ihren Ursprung.

In der östlichen Vorstellung ist alles aus Klang entstanden, der Mensch, die Götter, das Universum – alles ist somit Klang, Schwingung. Bis heute werden Klänge und Klangschalen in asiatischen Ländern zu Heilzwecken eingesetzt. 

Auf der Basis des alten östlichen Heilwissens wurde u.a. die Klangmassage mit Klangschalen zur Entspannung und als heilungsunterstützende Methode entwickelt und an die Bedürfnisse der westlichen Welt angepasst. Aber auch Klangkonzerte mit Klangschalen oder anderen obertonreichen Instrumenten sind für ihre überaus entspannende und nachhaltige Wirkung bekannt.